NÄCHSTE ERÖFFNUNG: 25. OKTOBER 2019

Blue matters
Gruppenausstellung in Kooperation mit Galerie Carolyn Heinz und Galerie Ruth Sachse
u.a. mit Arbeiten von Christian F. Kintz, Ivo Ringe, Lars Strandh und Daniela Wesenberg.

Ausstellungsdauer: 26. Oktober bis 13. November 2019

Mit 10 künstlerischen Positionen zeigen die Galeristinnen Carolyn Heinz, Nanna Preußners und Ruth Sachse in der Gemeinschaftsausstellung „blue matters“ den vielfältigen Umgang mit der Farbe Blau.
Die Farbe Blau, mit der Flächen gefüllt, Konturen gezogen und andere Farben zum Zusammenspiel aufgefordert werden, hat Künstler schon lange fasziniert. Im alten Ägypten etwa war Blau den Herrschern vorbehalten, so sieht man in Pyramidenzeichnungen diese Farbe vor allem in Verbindung mit Macht und Königen. Es ist die Farbe, die im Mittelalter für Himmel, Gott und Engel steht. In der Renaissance wurden Lapis-Lazuli-Steine zerrieben und daraus die Ultramarin-Pigmente gewonnen. Maria wurde in ein blaues Gewand gehüllt aus der damals schwer zu beschaffenden und kostbaren Farbe.
Blau ist die Farbe, die – als Gegenpart zu Gelb- und Orangetönen – als kalt und in Hinblick auf die Perspektive als Hintergrundfarbe gilt. So avanciert sie zum Symbol für Sehnsucht und Weite: „Je tiefer das Blau wird, desto mehr ruft es den Menschen in das Unendliche, weckt in ihm die Sehnsucht nach Reinem und schließlich Übersinnlichem“, sagte einst der Künstler des „Blauen Reiter“, Wassily Kandinsky.