MATT McCLUNE - RADICANT

Einzelausstellung (Malerei und weitere Medien)

Eröffnung am Freitag, 7. Dezember 2018, 18-21 Uhr
19 Uhr Begrüßung

Ausstellungsdauer 8. bis 21. Dezember 2018 und
2. bis 5. Januar 2019 (nach Vereinbarung)

Der amerikanische Maler Matt McClune arbeitet seit über einem Jahrzehnt in der Wahlheimat Burgund an seiner reduzierten Farbmalerei. Inspiriert durch die lokale Landschaft und die besonderen Lichtverhältnisse betrachtet McClune seine Werke als “komplexe Persönlichkeiten”, in denen die Eindrücke der Gegend in seinen oft stillen, meditativen Arbeiten destilliert werden und wie von Licht durchflutet erscheinen. Ein jedes Bild hat sein eigenes Äußeres und Inneres, häufig mit lebendigen, intensiven Farbräumen, die in Abhängigkeit zum sich verändernden Licht stehen, das durch die vielen Farbschichten dringt. Dabei nimmt der Betrachter die Wandlung von Farbe und Bildstimmung je nach eigenem Standort wahr.

Die Farbmalerei bildet in McClune’s Oeuvre den roten Faden, darüber hinaus arbeitet er aber auch mit gefundenen Objekten und Fotografien, um ähnlichen Ideen nachzugehen, die sich wiederum auf seine Malerei auswirken. In dieser ersten gemeinsamen Ausstellung zeigen wir Arbeiten des Künstlers in verschiedenen Medien.

Matt McClune wurde 1973 in Worcester, MA, USA geboren. Er lebt und arbeitet seit 2004 in St. Romain im Burgund, Frankreich.

Ausstellungsplanung 2019


Sense of White
Gruppenausstellung in Kooperation mit Galerie Carolyn Heinz und Galerie Ruth Sachse
Eröffnung am 11. Januar 2019
12. bis 23. Januar 2019
 

Mojé Assefjah - Susanne Thiemann . Winding roots
Duoausstellung (Malerei und Objekte)
Eröffnung am 25. Januar 2019
26. Januar bis 6. Februar 2019