MOJÉ ASSEFJAH

wurde von Chus Martinez, der Leiterin des Kunst Instituts Basel, für den diesjährigen WERK.STOFF-Preis für Malerei in die engere Auswahl gezogen. Die 5 nominierten Künstler*innen präsentieren ihre Werke in einer gemeinsamen Ausstellung.

Kunstverein Heidelberg

16. April bis 13. Juni 2021

 

Der WERK.STOFF Preis für Malerei versteht Malerei als offenen Begriff und umfasst zeitgenössische Praktiken, die das Repertoire an Materialien und Themen erweitern, um neue mediale Verknüpfungen zu schaffen oder anderweitig Konventionen zu durchbrechen. Auf diese Weise betont der Preis die Polyphonie des Mediums und spiegelt die fortschreitende Transformation der künstlerischen Produktion und die Vielzahl von Erfahrungen in einer globalisierten Welt wider.