Angela Glajcar

Subtil, sensibel, schön – die lichten, fließenden Installationen der Bildhauerin Angela Glajcar und die Leichtigkeit ihrer Objekte erfüllen Ausstellungsräume mit Poesie und lassen den Betrachter erstaunen. Dabei arbeitet die Künstlerin mit einem fragilen Material - gerissenen Papierbahnen, die durch Schichtungen und Wölbungen plastische Präsenz erlangen und sich mithilfe des einfallenden Lichts zu scheinbar aus sich selbst heraus leuchtenden Körpern entwickeln. Glajcar reißt mitten in die Bahnen Löcher, die im räumlichen Gefüge Durchblicke und Tiefenperspektiven ermöglichen, oder sie lässt die geradlinigen und sauberen Papierkanten großzügig ausfransen, um die innere Materialstruktur bloßzulegen.

Das Verhalten des Materials gegenüber Licht spielt eine entscheidende Rolle. Weißes Papier nimmt das Licht der Umgebung auf und bringt so seine vielfältigen Farbtöne zur Geltung. Licht und Schatten zeigen ein Wechselspiel innerhalb und außerhalb der Arbeiten und verwandeln sie in ein multidimensionales Werk. Filigran durchbrochene Planen oder organisch anmutende Objekte mit spiralförmiger Tiefenwirkung haben etwas Mystisches an sich und laden ein, sich in ihnen zu versenken. Gegensätze wie Leichtigkeit und Schwere, Ruhe und Dynamik, Schönheit und Zerstörung sowie Licht und Schatten werden in Glajcars Werken erfahrbar.

Geboren 1970 in Mainz, wo sie lebt und arbeitet.

Ausbildung

1991-98

Studium an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg bei Tim Scott, ab 1996 als Meisterschülerin
Studienarbeiten zum Thema „Der menschliche Körper in Bewegung“


Preise und Stipendien

2010

Publikumspreis der Regionale im Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen

2006

Phönix-Kunstpreis

2005

Emy-Roeder-Preis

2004

Vordemberge-Gildewart-Stipendium

2002

ZONTA Kunstpreis, Mainz

2001/02

Projektstipendium Korrespondenz im Raum, Bayerisches Kultusministerium

1999/2000

Astersteinstipendium des Landes Rheinland-Pfalz

1998

Werkstattpreis der Erich Hauser Kunststiftung

Einzelaustellungen

2018

SYNTHESIS, Bromer Kunst, Roggwil, Schweiz

2017

TERFORATION 2.0, Museum Wiesbaden (permanente Installation)
LAYERS, Heitsch Galerie, München

2016

SHIFTING SURFACES, Karin Weber Gallery, Hong Kong
TERRA INCOGNITA, St. Augustin Coburg
TERRA INCOGNITA, Kunstverein Coburg

2015

PAPIER FÜR DIE EWIGKEIT, Gutenberg-Museum Mainz
ANGELA GLAJCAR, MOCA Jacksonville, Florida, USA
TERFORATION, Galerie Nanna Preußners, Hamburg
WITHIN THE LIGHT, Southwark Cathedral, London, GB

2014

Galerie Nusser & Baumgart, München
WEISS, Kunsthalle Kiel, Kiel (Installation, Kat.)
DIE WIEDERGEFUNDENE ZEIT, Community Damme, Damme (Installation)
AIR AND LIGHTNESS, Caleidoscopio Festival, Camerano
ANGELA GLAJCAR ESCULTURA, Espacio Micus Arte Contemporáneo, Ibiza
WHITE GLASS, Galerie Kudlek, Köln

2013

Galerie Nusser & Baumgart, München
Andipa Gallery, London
Galerie Löhrl, Mönchengladbach
Galerie Antonella Cattani contemporary art, Bolzano

2012

PURE PAPER, Kunstverein Münsterland, Coesfeld
PAPER AND LIGHT, Diana Lowenstein Gallery, Miami

2011

METALL PAPIER KOMPLEMENTÄR, Emsdettener Kunstverein, Emsdetten
THE LIGHT WITHIN, KunstKulturKirche Allerheiligen, Frankfurt a. M.
TERFORATION (RISING), KN Studio, Verona
CURALIUM, College of the Holy Cross, Worcester

2010

CARTA SPAZIALE, Grossetti Arte Contemporanea, Mailand
AD ID TEMPORIS, Sint-Anna-ten-Drieënkerk, Antwerpen

2009

INNEN–RAUM–AUßEN, Galerie Löhrl, Mönchengladbach
CARTA SPAZIALE, Associazione Margherita Ripamonti, Como
AD TEMPUS, Johanniskirche, Hanau
AD LUCEM, Kunst-Station Sankt Peter, Köln
GE-RISSEN, Österreichisches Papiermachermuseum, Steyrermühl
PAPIERWELTEN, Kunstverein Hof, Hof
ARSIS, KunstRaum Hüll, Drochtersen-Hüll
ANGELA GLAJCAR SKULPTUREN, C. Wichtendahl Galerie, Berlin
PAPIERWELTEN, Kunstverein Ludwigshafen, Ludwigshafen
MONOLOG | DIALOG, Essenheimer Kunstverein, Ingelheim

2008

SECRET, Galerie Maurer, Frankfurt a. M.
SCULPTURES CÉLESTES, Abbaye d‘Alspach, Kaysersberg
ANGELA GLAJCAR PAPIER – DIETER KRÄNZLEIN STEIN, Galerie Roland Aphold, Allschwil-Basel
ANGELA GLAJCAR & NELE WALDERT – SKULPTUREN UND OBJEKTE, Galerie Peters-Barenbrock, Ahrenshoop
DIALOGUE POÉTIQUE, Kunst Forum D‘Art, Vaudrémont
INSIDE – OUTSIDE, Kunstverein Siegen, Siegen
PAPIER | SCHATTEN – Kunst im Lichthof, Stora Enso Maxau GmbH, Wörth
PAPIER LESEN, Landesbibliothek, Speyer

2007

TÄNZE IM RAUM – PAPIERSKULPTUREN UND KUNSTSTOFFINSTALLATIONEN, Südwestrundfunk, Mainz
ANGELA GLAJCAR LICHTBLICK, Kunstverein Heidenheim, Heidenheim
LEICHTE – SCHWERE. ANGELA GLAJCAR PAPIERSKULPTUREN, Galerie Maurer, Frankfurt a. M.
ANGELA GLAJCAR, Galerie von Waldenburg, Waldenburg

2006

ANGELA GLAJCAR SKULPTURALE PAPIERSKULPTUREN UND INSTALLATIONEN, Galerie B. Haasner, Wiesbaden
ANGELA GLAJCAR TERFORATION, C. Wichtendahl Galerie, Berlin
CONTRARIUS – LICHTSCHATTEN, Schloss Charlottenburg Berlin, Berlin
ANGELA GLAJCAR PAPIERSKULPTUREN, Up Art Galerie, Neustadt-Haardt
TERFORATION, Nassauische Sparkasse, Wiesbaden
ANGELA GLAJCAR PAPIERARBEITEN, Kunstverein Trier Junge Kunst, Trier

2005

ANGELA GLAJCAR CONTRARIUS, C. Wichtendahl Galerie, Berlin
ANGELA GLAJCAR CONTRARIUS, Theater Kleines Haus, Mainz
Stadtkünstlerin Spaichingen 2005, Forschner-Gebäude, Spaichingen
ANGELA GLAJCAR PAPIERINSTALLATIONEN, Galerie Kunsthalle Koblenz, Koblenz


Gruppenausstellungen

2017

DARK, LIQUID, Kunstverein Tiergarten in der Galerie Nord, Berlin
GERISSEN, GEFALZT, GESCHNITTEN, GEZEICHNET, Galerie Nanna Preußners, Hamburg
IN THE ABSENCE OF COLOR, Artists Working in Black and White, Hollis Taggart Galleries, New York
CODA PAPER ART 2017, CODA Museum Apeldoorn
BILD | SKULPTUR, Galerie Bechter Kastowsky, Wien

2016

NEW MASTERS VS MODERN MASTERS, Heitsch Galerie, München
SHIFTING SURFACES, Karin Weber Gallery, Hong Kong

2015

A TOUCH OF GLASS, Karin Weber Gallery, Hong Kong
KONKRET MEHR RAUM!, Kunsthalle Osnabrück

2014

WHITE SENSATION, Galerie Nanna Preußners, Hamburg
ARTE FIERA 2014, Bologna, Galeria Antonella Cattani, Galeria Eduardo Secci

2013

ON THE EDGE, Cheryl Hazan Gallery, New York
ZWISCHEN HIMMEL UND ERDE, Galerie Kudlek, Köln
IN BETWEEN, Museum Kasteel van Gaasbeek

2012

Andipa Gallery, London
PAPIERGEWISPER, Galerie Spielvogel, München
ARBEITEN AUS PAPIER, Galerie Splettstößer, Kaarst
JUST PAPER, Kunstverein Marburg, Marburg
PAPIERARBEITEN 3, Galerie Maurer, Frankfurt a. M.
OLTRE L'ATTIMO, Grossetti Arte Contemporanea, Mailand
KÜNSTLERFREUNDE, Kunstverein Speyer, Speyer

2011

TERRA INCOGNITA, WELTBILDER – WELTERFAHRUNGEN, Altana Galerie, Dresden
PAPIER=KUNST 7, Neuer Kunstverein Aschaffenburg, Aschaffenburg
MY COLLECTION 1916 | 2011, Grossetti Arte Contemporanea, Mailand
SCHÖNHEIT UND NATUR, Wasserstandsturm, Bingen
VIVERE E PENSARE IN CARTA E CARTONE : TRA ARTE E DESIGN, Museo Diocesano, Mailand
30 Jahre Galerie Löhrl in Mönchengladbach, Galerie Löhrl, Mönchengladbach

2010

Sammlung Dellwing Speyer, Städtische Galerie, Speyer
WHITE MEDITATION ROOM, Grossetti Arte Contemporanea, Mailand
PAPIERARBEITEN 2, Galerie Maurer, Frankfurt a. M.
MINIARTEXTIL, San Francesco, Como
REGIONALE 2010, Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen
SANS PAPIER – SONS PAPIER, Politecnico di Milano, Mailand
PAPERWORKS, C. Wichtendahl Galerie, Berlin

2009

COLLAGEN. SAMMELN, Kunstverein Augsburg, Augsburg
PAPIERARBEITEN, Galerie Maurer, Frankfurt a. M.
ALL ABOUT LIGHT, C. Wichtendahl Galerie, Berlin
QUI É ALTROVE, Fondazione Malvina Menegaz, Castelbasso
PAPIEROBJEKTE, Haus der Modernen Kunst, Staufen-Grunern
FOCUS, Grossetti Arte Contemporanea, Mailand

2008

PAPIERKUNSTJAHR, Buchladen im Roten Haus, Titisee-Neustadt
Open Air 19. Skulpturenausstellung der Darmstädter Sezession, Ziegelhütte, Darmstadt
EXPOSICIÓN COLECTIVA, Galeria Marita Segovia, Madrid
HOLLAND PAPIER BIENNALE 2008, Museum Rijswijk und CODA Apeldoorn, Rijswijk und Apeldoorn
PAPIER UND RAUM, Galerie Thomas, München

2007

GEOMETRISK ABSTRAKTION XXVI, Konstruktiv Tendens, Stockholm
KUNST IM SCHLOSS, Schloss Wertingen, Wertingen
SCHNITT | RISS, C. Wichtendahl Galerie, Berlin
PLUS. Stipendiatinnen und Stipendiaten der Stiftung Vordemberge-Gildewart 1994–2007, Museum Wiesbaden und
Nassauischer Kunstverein, Wiesbaden
FASZINATION PAPIER, Kunstverein Nördlingen, Nördlingen
SCHWEBEND HOVERING,Galerie Dorothea van der Koelen, Mainz

2006

PAPIERARBEITEN – PAPERWORKS, C. Wichtendahl Galerie, Berlin
RAUMTÄUSCHUNGEN, Kahnweilerhaus, Rockenhausen

2005

PAPIER, Künstlerverein Walkmühle, Wiesbaden
20 Jahre Galerie B. Haasner, Wiesbaden
60 Jahre Pfälzische Sezession, Städtische Galerie Speyer und Landesvertretung Rheinland-Pfalz, Speyer, Berlin
PAPIER = KUNST 5, Neuer Kunstverein Aschaffenburg, Aschaffenburg
Junge Rheinland-Pfälzer Künstlerinnen und Künstler – Emy-Roeder-Preis 2005, Kunstverein Ludwigshafen, Ludwigshafen